Ende von Kodachrome – nach 74 Jahren

Nach 74 Jahren verschwindet der legendäre Farbfoto-Film Kodachrome endgültig aus den Kameras. Der US-Hersteller Eastman Kodak kündigte an, Herstellung und Vertrieb des Films wegen der stark zurückgegangenen Nachfrage einzustellen.

Washington. - Wegen des Erfolgs digitaler Fotografie und modernerer analoger Filme habe Kodachrome, der 1935 als erster kommerziell erfolgreicher Farbfilm auf den Markt gebracht wurde, zuletzt weniger als ein Prozent der Filmverkäufe des Unternehmens ausgemacht, erklärte Eastman Kodak.

Die Präsidentin der Fotosparte des Unternehmens, Mary Hellyar, sprach in einer Erklärung von einer "schwierigen Entscheidung". Kodachrome habe sich in den Jahrzehnten seines Bestehens zur "Produkt-Ikone" entwickelt und könne auf eine "reiche Geschichte" zurückblicken. Die meisten Fotografen zögen heute aber modernere Produkte vor, erklärte Hellyar.

Kodachrome war der erste Farbfilm, der kommerziell erfolgreich für ein Massenpublikum produziert wurde. Was Farbkontraste, Feinkörnigkeit und Haltbarkeit anging, setzte der Film neue Massstäbe. Eastman Kodak geht davon aus, dass die letzten Vorräte bis Herbst verkauft sein werden. Das Grosslabor Dwayne's Photo im Bundesstaat Kansas garantiert noch bis Ende 2010 die Entwicklung von Kodachrome-Filmen. (sda)

Weitere Infos: http://homepage.1000words.kodak.com/default.asp?item=2388083